You are browsing the archive for Gepflanztes.

It’s Coffee time…

August 13, 2013 in Gepflanztes, Inspirationen, Leckeres

CoffeeCircleProduktTest1

Was könnte es cooleres geben, als von Coffee Circle um einen Produkttest ihrer leckeren Kaffees für mich geben?

Nicht nur als riesiger Fan von Gourmet-Kaffee in jeglicher Form war ich natürlich sofort begeistert. Coffee Circle ist vor allem auch ein Unternehmen, dass sich für auf den fairen Handel und sozialen Umgang mit Kaffeebauern besinnt, dabei jedoch nicht Geschmack, Genuss und Sinn für Ästhetik vergißt.  BIO – FAIR – und DIREKT gehandelt!

Read the rest of this entry →

Ein Garten in der Stadt – Und was willst Du anbauen?

April 25, 2012 in Gepflanztes

 "Wir haben alle schon die roten Dinger gegessen, die wie Erdbeeren aussahen, aber nach nichts schmeckten. Und weit wann müssen Pfirsiche wie Watte schmecken? Was soll ein moderner, umwelt- und gesundheitsbewusster Großstadteinwohner da tun? Wir wollen frisches, biologisch angebautes Obst und Gemüse aus der Region, aber nicht in die Provinz ziehen und Selbstversorger werden.

Read the rest of this entry →

DIY: Baby UGG Boots selbst gemacht

Februar 18, 2012 in Gepflanztes

Meine Reise durch's Netz hat mich auf der Seite von Mi vorbeigeführt, die eine Anleitung zum Selberschneidern von Baby UGG Boots gemacht hat!

Was für eine tolle Idee und wirklich einfach zu Hause zu machen, wie ich finde. Natürlich möchte ich gleich hier die Anleitung mit euch teilen.

Lieben Dank an Mi an dieser Stelle.

Read the rest of this entry →

Frühling auf den Tisch

Januar 31, 2012 in Gepflanztes, Selbstgemachtes

Welcome to Switzerland dachte ich mir am Freitag, als ich auf dem Markt 2 Bund Papageien Tulpen kaufte, die mich mit ihrem Preis von 28 Schweizer Franken beinahe in Schnappatmung versetzt haben. Dennoch hab ich sie gekauft – denn mein neues Lebensmotto besagt:

"Das Glück hängt vom Entschluss ab, glücklich zu sein" 

Also hab ich beschlossen, glücklich zu sein und mir 28 CHF Tulpen gegönnt :)

Um diese aber nun gebührend zu würdigen, hab ich endlich auch die Tischdecke genäht, deren Stoff bereits seit Monaten in meinem Kreativstüblein schlummert.

 

Et voilà

 

Frühling in der Bude

Januar 21, 2012 in Gepflanztes

auch wenn's draußen stürmt und tobt…..

Ich habe es nicht mehr ausgehalten und ne Runde Frühling in die Wohnung geholt.

Zwar erstmal vorsichtig mit ein paar Tulpen, aber es sieht doch gleich viel schöner aus, oder?

Im Tomaten Himmel: 103 verschiedene Sorten

Oktober 27, 2011 in Gepflanztes

Im September hat der Tomatenhof Jung in Frankfurt Oberrad sein Schatzkästchen geöffnet und auf seinem Hof das 1. Tomatenfest gefeiert.

Unglaubliche 103 verschiedene Sorten Tomaten baut Familie Jung mit sehr viel Hingabe und Liebe an – eine Sorte köstlicher als die andere.

 

 

Im Gegensatz zu den Tomaten aus dem Supermarkt, handelt es sich hier um sogenannte “alte Sorten”, die sich durch ihre viel dünnere Haut aber auch ihr viel intensiveres Aroma auszeichnen.

Neben den unterschiedlichen Farben und Formen unterscheiden sich die Tomaten in ihrem  Fleisch – von festfleischig, ohne Kerne bis hin zu wässrig und viel Kernen – und in ihrem Aroma. Da gibt es würzige Tomaten und rosige Tomaten und solche, die nach Ananas schmecken.

Besonders gut gefallen mir die Namen wie zB Black Zebra, Oma Christa, German Queen, Mrs Pinky, Feuerwerk oder Anna Maria’s Herz. Und natürlich gibt’s auch eine Sorte mit meinem Namen *Greta* :-)

Bei Jungs konnte man nun alle Sorten besichtigen, verkosten und natürlich kaufen. Besonders toll war, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, wo jedoch das Motto galt:

Gugge erlaubt, rinn dabbe net

Neben einem köstlichen Tomatenbrot aus frischen Ochsenherztomaten sowie grünen Tomaten gab’s super leckere Bloody Mary’s – aus weißen Tomaten!

 

Hätte nie gedacht, dass weiße Tomaten solche in intensives Aroma haben und mir daraufhin gleich eine Tüte weißer Tomaten mitgenommen.

Einige Supermärkte haben in der Zwischenzeit auch entdeckt, dass die “alten Sorten” wieder im Kommen sind, nur ist die Zucht und die Lagerung der “alten Sorten” deutlich aufwändiger.

Daher haben die Supermärkte die neuen Sorten lediglich auf “alt getrimmt”, um uns mehr Vielfalt vorzugaukeln, mit dem Sorten vom Tomatenhof Jung haben sie jedoch nur das Aussehen gemeinsam.